W  a  L  d 
g  E  s  T  a  L  t  E  n


n  a  t  u  r  -  p  ä  d  a  g  o  g  i  k


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

n a t u r - 
p
ä d a g o g i k


p
r o f i l /
 
r
e f e r e n z e n

l a u f e n d e
p
r o j e k t e

a k t u e l l

k u r s -
v o r s c h a u

a n g e b o t

n a t u r -
r
ä u m e


d i a l o g /
i
m p r e s s u m

t i e r s c h u t z
 

 

 

 

Kinder drängen nach draußen und wollen ihre Umwelt erforschen und aktiv erleben. Die Naturpädagogik macht sich den natürlichen Forscher- und Bewegungsdrang der Kinder zu eigen um intensive Naturbegegnungen zu ermöglichen. Hierzu werden die Lebensräume Wald, Wiese und Wasser mit seinen Bewohnern mit allen Sinnen und viel Spaß unter die (Becher-) Lupe genommen.

Spielerische Aktionen, mit jahreszeitlichem Bezug, eigenes Handeln und individuelle Kreativität stehen im Vordergrund. Da der Wald viele Naturmaterialien, aber kein vorgefertigtes Spielzeug bereithält, wird die kindliche Phantasie angeregt. Es bleibt viel Platz für spontane Bewegung um motorische Fertigkeiten zu fördern und Defizite auszugleichen. Durch Verstehen von natürlichen Zusammenhängen, erlangen die Kinder nachhaltig Wertschätzung und Achtung für ihre Umwelt.                         

                                                                                                                                  

                                 Mit dem Spiegel entstehen faszinierende Ausblicke

Darüber hinaus wird der Gemeinschaftssinn untereinander gefördert, denn die veränderte Umgebung fordert Kooperation, persönliche Fertigkeiten sowie Ideen werden für den gemeinsamen Zweck eingesetzt.
Kinder sind noch besonders aufmerksam und bereit für neue Erfahrungen. Sie entdecken die Natur spielerisch und begegnen ihr ganzheitlich mit Herz, Hand, Kopf und allen Sinnen.        

                                     Hautnah dabei!

s t a r t s e i t e

S  y  l  k  e    D  ö  r  i   n  g  h  o   f   f       
  W e s e l e r  S t r.  10      ◊      4 7 6 6 5  S o n s b e c k     ◊      T e l.: 0 2 8 3 8  - 7 7 9 5 2 3